No place like home

Zurück aus Flensburg in südhessische Gefilde.

Nachdem die Wettervorhersagen sich nicht einig sind, ob wir noch/doch einen schönen Altweibersommer bekommen, habe ich heute die Gunst der Sonne genutzt und bin mit der Kamera losgezogen. Etwas unmotiviert, weil ich nicht so recht wusste, wohin bzw. wohl wissend, dass es egal ist, wohin ich gehe … es wird mir nichts Spektakuläres vor die Linse springen.

Nichsdestotrotz…auch, wenn die Fotos nicht spektakulär sind und wir auch kein Meer um die Ecke bzw. vor der Haustür haben… there’s no place like home.

 

Goldener Oktober 2013

Ich hatte zufällig meine Kamera im Büro dabei und bin dann einfach mal eine halbe Stunde durch die Gegend gelaufen. Meine Art der Entspannung. Gut, eine halbe Stunde ist nicht viel Zeit, deshalb sind es mehr „Schnappschüsse“ als konzentrierte und einigermaßen durchdachte Fotos, aber wer ist schon immer konzentriert und durchdacht, wenn er die Herbstsonne genießt und den eigenen Arbeitsplatz zelebriert? 😉

Mehr Fotos in meinem Flickr-Album: http://flic.kr/s/aHsjKiLXgv