7000 Schritte – Fünfte Woche Motivationsflaute

Impressionen fünfte Woche Besser schlafen? In nahezu jedem Artikel, bei dem es ums Spaziergehen geht, steht, dass einer der positiven Aspekte des Spazierengehens besserer Schlaf wäre. Nach nun mehr fünf Wochen Selbstversuch kann ich sagen: Äh...nein! Was mich selber wundert. Es gibt Touren, da dachte ich, ich müsste fix und fertig ins Bett fallen und... Weiterlesen →

7000 Schritte – Vierte Woche 10 km geknackt

Impressionen vierte Woche Schlechtes Wetter Du weißt, dass du es ernst meinst, wenn Du sogar bei Kälte und Regen draußen rumläufst. Bis zu diesem Tag - Ostermontag - war mein Vorhaben mit schönem Wetter gesegnet. Es war sogar so schön, dass ich mir zwei Tage vorher beim Radfahren einen deftigen Sonnenbrand eingefangen hatte. Da ist... Weiterlesen →

7000 Schritte – Dritte Woche Schwachpunkt Schuhe

Impressionen dritte Woche 10.907 Schritte im Durchschnitt In der dritten Woche lag ich dann schon bei durchschnittlich über 10.000 Schritte pro Tag. Also wenn es jemand wie ich schafft, von 500 Schritten am Tag auf über 10.000 Schritte innerhalb von zwei Wochen zu schaffen, sollte das für viele andere, die wie ich grundsätzlich durchschnittlich fit... Weiterlesen →

7000 Schritte – Zweite Woche Ist Spazierengehen Sport?

Impressionen der zweiten Woche Warum heißt meine Challenge eigentlich 7000 Schritte? Die Challenges der Techniker Krankenkassen Weil es bei meiner Krankenkasse - der Techniker - ein Bonus-Programm gibt, dass eine Belohnung verspricht, wenn man an 30 Tagen jeweils 7000 Schritte macht. Als jemand, der besser funktioniert, wenn man mir eine kleine Challenge anbietet, passte das... Weiterlesen →

7000 Schritte – die erste Woche

Ich habe in der ersten Homeoffice-Woche mich ein bisschen durchprobiert. Ich wohne hier in einer städtisch-ländlichen Gegend, nicht ganz Dorf, nicht ganz Stadt. Außenrum viel Acker, Wald und Wiese. Man kann recht gut spazierengehen und Fahrradfahren. Vor fünf Jahren, als ich noch mehr fotografiert habe, war ich hier viel unterwegs. Ich habe es tatsächlich geschafft,... Weiterlesen →

Mobile shots

Wenn ich schon nicht mit der Kamera rumlaufen kann, weil ich sie entweder gerade nicht dabei habe, die Liebe Blumen fotografieren will oder aus sonstigen Gründen, habe ich doch wenigstens wieder eine relativ gute Handy-Kamera. Eine ohne angefressenes Obst.  

Getreide

Ihr Lieben, kaum zu glauben, aber es gibt mich tatsächlich noch. Meine guten Vorsätze noch im April, hier wieder regelmäßiger zu posten, haben sich, wie die meisten Vorsätze, beim Aufprall auf die Realität pulversiert. Stattdessen haben wir - ja, die Liebe gibt es noch- hier die ganze Wohnung renoviert. Neue Möbel gekauft, umgebaut, gemalert, Teppiche... Weiterlesen →

Prä-Ostern

Nein, natürlich haben wir noch kein Ostern. Als Kaninchen-Halterin verflucht man dieses Fest ohnehin, denn jeder meint, irgendeine "lustige" Bemerkungen machen zu müssen, die auch nach 35 Jahren nicht witziger geworden ist. Sei's drum. Meine Kaninchen - oder zumindest zwei davon - wurden in einem Tierheim geboren, in ein anderes Tierheim übergeben und sind dann... Weiterlesen →

A walk in the park

Ich finde, es gibt Schlimmeres, als einen Park direkt vor dem Büro zu haben. Auch, wenn dieser Park natürlich im Winter (und bei Regen und bei anderen unschönen Wettererscheinungen) eher selten gewürdigt wird, erfährt er um so mehr Liebe, so bald die ersten Sonnenstrahlen die Erde berühren. Ich schwöre, sobald die Sonne auch nur minimal... Weiterlesen →

Japanische Zierquitte

Ha, total stolz, dass ich mal weiß, wie so'n Grünzeug im Garten heißt! Als die Schulter noch Motorrad fahren wollte...(heute möchte sie es nicht mehr).

April

Nelografies Projekt 366 Tage hält es einem vor Augen: Es sind schon wieder die ersten 100 Tage (genauer genommen heute 101 Tage) des Jahres vergangen. Endlich hat auch hier das warme Wetter und die Sonne Einzug gehalten. Seit ein paar Tagen gibt es mehr Sonne statt Wolken und die Natur explodiert. Die Pollen auch. A*schlöcher.... Weiterlesen →

Ein Tag am See

Gut, der Titel stimmt nicht wirklich. Ich war nicht *wirklich* an einem See, also zumindest ist das keiner, in dem man schwimmen kann. Und schon gar keinen ganzen Tag lang, sondern gerade mal zwei Stunden. Aber heute war mir alles egal. Ich habe erledigt, was ich erledigen musste und habe zu allem anderen "Nein!" gesagt.... Weiterlesen →

Ein bisschen Frühling

Leider hat es die Sonne heute nicht gut mit mir gemeint. Sie war noch da, als ich draußen Kartons zusammen geschnitten habe, damit sie in die Papiertonne passen. Sie war auch noch da, als ich die Post geholt habe und als ich den Balkon aufgeräumt habe. Sie war eigentlich immer da, wenn ich mit dem... Weiterlesen →

Fighting Canon 70D #2: Sonne und Licht

Heute war ich den Tag über mit meinem Wohnzimmer beschäftigt. Damit mir aber keiner sagen kann:"Ha, da jammerst Du übers schlechte Wetter und wenn die Sonne scheint, kriegst Du Deinen Kadaver nicht vors Loch" habe ich mich tapfer aufs Fahrrad geschwungen. Auf dem Rücken meine 70D. Viel vom Tag blieb nicht, bis die Sonne verschwinden... Weiterlesen →

Nebel

Wahrscheinlich hat heute überall in Deutschland die Sonne geschienen...aber hier war Nebel. Eine unschöne graue Nebelsuppe. Und ich habe hier eine neue Kamera. Ich habe versucht, meine zwei Jungs zu weiteren Fotos zu überreden. Bei den Mädels habe ich es erst gar nicht versucht. Nachdem ich meine Kakteen abgelichtet hatte, den Teppich, die Bücher ...... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑