Bahnhofsromantik

Zugegeben...unser Bahnhof ist alles andere als schön und noch weniger romantisch. Deshalb soll er ja auch grunderneuert werden. Danach wird er wahrscheinlich genauso wenig schön und romantisch sein. Aber wenigstens abgefuckter geht nicht mehr. Trotzdem ... irgendwie liebe ich unseren Bahnhof. Wenn man das alte Haus mit den zwei Gleisen vor der Tür überhaupt Bahnhof... Weiterlesen →

Nebel

Wahrscheinlich hat heute überall in Deutschland die Sonne geschienen...aber hier war Nebel. Eine unschöne graue Nebelsuppe. Und ich habe hier eine neue Kamera. Ich habe versucht, meine zwei Jungs zu weiteren Fotos zu überreden. Bei den Mädels habe ich es erst gar nicht versucht. Nachdem ich meine Kakteen abgelichtet hatte, den Teppich, die Bücher ...... Weiterlesen →

Gut, irgendwann, irgendwie muss man die Freiluft-Saison ja eröffnen. Also bin ich in den Herrngarten gefahren. Sonntag Mittag - im Herzen Darmstadts. Ein bisschen anschießen bei Sonnenschein und ein paar gepflegte Underfoots. Und endlich mal ein bisschen mit meinem 70-300mm-Objektiv trainieren. Fazit des Tages: Oh ja, das Training war und ist von nöten! O.O Ich... Weiterlesen →

Heidelberg

Dies ist nun die Fortsetzung meines Besuches in Speyer >>. Von Speyer aus ging es nach Heidelberg, wo wir beschlossen, zuerst das Heidelberger Schloss zu besuchen. Und ich habe beschlossen, endlich mal wieder meiner Passion der Schwarz-Weiß-Fotografie zu frönen. Da oben kann man sich schon eine Weile mit einer Kamera aufhalten. Obwohl ziemlich viele Besucher... Weiterlesen →

Für sowas liest man Foto-Zeitschriften!

Wtf?! Ja, hin und wieder lese ich auch mal eine Foto-Zeitschrift. Manchmal ist das sehr frustrierend, weil man weder die Ausrüstung noch die entsprechende Software zu Hause hat. Wobei ich das mit der Software nicht so tragisch finde, weil ich meine Fotos ungern künstlich aufpeppe. Optimieren ja...aber nicht so, dass ich danach mein eigenes Bild... Weiterlesen →

19. Januar 2014

Mal was anderes sehen als das Büro und die eigenen vier Wände. Also war ich auf einer kleinen Ausstellung und habe, weil ich mir dachte, dass ich mich da nicht lange aufhalten würde, sicherheitshalber mal die Kamera mitgenommen.

Ich habe keine Ahnung, warum und ich habe das Foto auch nicht "bewusst" gemacht - aber als ich es dann beim Sichten entdeckt habe, hat es irgendwas in mir berührt.

...So den ganzen Tag fressen, schlafen, fressen, schlafen, als Zusatzbelastung noch an Teppichfranseln kauen...da ist man abends schon ziemlich erschöpft.  

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑