April

Nelografies Projekt 366 Tage hält es einem vor Augen: Es sind schon wieder die ersten 100 Tage (genauer genommen heute 101 Tage) des Jahres vergangen. Endlich hat auch hier das warme Wetter und die Sonne Einzug gehalten. Seit ein paar Tagen gibt es mehr Sonne statt Wolken und die Natur explodiert. Die Pollen auch. A*schlöcher.... Weiterlesen →

Buch: „Das Kamerahandbuch Canon EOS 70D“

Lange bin ich drum herum geschlichen, nun habe ich es mir doch zugelegt: "Das Kamerahandbuch Canon EOS 70D - Ihre Kamera im Praxiseinsatz" von Holger Haarmeyer und Christian Westphalen. Warum habe ich gezögert? Aus zwei Gründen: Zum einen ist das Buch relativ teuer und ich wollte es nicht online kaufen, ohne zu wissen, was mich... Weiterlesen →

Reactivation: Panasonic Lumix DMC-FZ7

Meine Wohnung ist viel zu groß für mich alleine. Sie bietet einfach zu viel Platz, um Dinge irgendwo hinzulegen und dann zu vergessen. Oder zu ignorieren. Oder beides. Oder Dinge von A nach B zu tragen und sie dann zu vergessen. Oder zu ignorieren... Ich habe seit bestimmt zwei Jahren lang tapfer eine kleine Tüte... Weiterlesen →

Lyricsonskin #1 Pretest

Auch, wenn ich seit einiger Zeit nichts mehr darüber geschrieben habe, bin ich weiterhin an diesem Projekt dran. Zur Zeit sammle ich die prinzipielle Grundlage: Models und Lyrics. 😀 Die Models sind gerade im Urlaub, aber ich habe schon zwei Freiwillige gefunden. Die fanden das ursprüngliche Bild schön und konnten sich sofort damit anfreunden, ihren... Weiterlesen →

März-Frust

Eigentlich sollte ich es schon gewöhnt sein: Irgendwann in dem Zeitraum zwischen Winter und Frühling überkommt mich der große Frust. Es ist nicht mehr so richtig Winter. Zumindest sieht es nicht mehr ganz so aus. Es ist aber auch noch nicht so richtig Frühling. Zumindest fühlt es sich noch nicht so an. Ich habe ein... Weiterlesen →

(M)Ein neues Stativ

Von all den Dingen, die ich für meine Fotoausrüstung noch brauche oder brauchen könnte, war das Stativ nun doch am wichtigsten. Obwohl ich gerne auf Marios Rat gehört hätte, mit Sack und Pack in einen Laden zu gehen und ein Stativ vor Ort auszuwählen, quasi am lebenden Objekt,auszuprobieren, fehlte mir letzt endlich die Zeit, mich weiter... Weiterlesen →

10 Fotos, die Sie jetzt machen können

Ich lese hin und wieder, in regelmäßiger Unregelmäßigkeit, Foto-Zeitschriften. Dabei habe ich keine Vorlieben für ein bestimmtes Blatt, lande aber häufig bei der Chip Foto + Video. Und jedes Mal ärgere ich mich über die Rubrik "10 Fotos, die Sie jetzt machen können. [...] Am besten gleich ausprobieren." Ich bin deutsche Muttersprachlerin und universitär zertifizierte... Weiterlesen →

Und ich heute morgen so…

"Ich muss jetzt ganz schnell..., das muss bis 12 Uhr raus." Murphy's f*cking law. Ich muss heute keine Meldungen selbst schreiben, ich habe alle, die mein System beherrscht, auf einmal um die Ohren gehauen bekommen. (Ich jetzt, Ex-Kollege, Hund, Park...egal, ob Scheißwetter!)

Jahresmotto 2016: #lyricsonskin

Ich habe bisher in jedem Jahr versucht, das Jahr fotografisch unter ein bestimmtes Motto zu stellen. Oder ich nehme mir vor, wenigstens ein Bild zu machen, das zu einem bestimmten Titel, einer bestimmten Überschrift passt. 2012 wollte ich ein Foto machen, das zu "Fields of Gold" passt. Es war das erste Jahr mit meiner Canon... Weiterlesen →

Ein Objekt an 29 Tagen – Tag 29

  Worum ging es? Wordman hat im Februar zu einer kleinen Foto-Challenge aufgerufen. Alle Teilnehmer/innen sollten ein Objekt, das sie sich selbst aussuchen konnten, 29 Tage lang jeweils anders fotografieren und das Foto posten. Ich hatte mir meinen Füllter ausgesucht. 🙂 Um meinen Blog ein bisschen aufzuräumen, sammele ich hier nun alle Fotos dieser Challenge,... Weiterlesen →

Shoppinglist und Blog-Gedanken

Nachdem ich mich so langsam mit meiner 70D anfreunde und wieder etwas vermehrt dazu komme, mich auf Foto-Blog-Seiten herumzutreiben und die Nase in Foto-Zeitschriften zu stecken, grüble ich über weiterem Zubehör. .Stativ Okay, da gibt es nicht viel zu überlegen: Ich habe das Meinige gelyncht. Man kann nur noch mit Gewalt den vertikalen Winkel der Kamera... Weiterlesen →

Okay, scheiße … aber immerhin…

Da habe ich also im Schweiße meines Angesichts meine Kamera mit auf die Arbeit geschleppt. Im Gegensatz zu meiner alten Canon scheint die 70D bei gleichem Maßen mindestens doppelt so viel zu wiegen. O.O Geplant war eine nette, ruhige Runde des Abends durch den Park vor meiner Bürotür - nach Feierabend. Aber wie es dann... Weiterlesen →

Fighting Canon 70D #2: Sonne und Licht

Heute war ich den Tag über mit meinem Wohnzimmer beschäftigt. Damit mir aber keiner sagen kann:"Ha, da jammerst Du übers schlechte Wetter und wenn die Sonne scheint, kriegst Du Deinen Kadaver nicht vors Loch" habe ich mich tapfer aufs Fahrrad geschwungen. Auf dem Rücken meine 70D. Viel vom Tag blieb nicht, bis die Sonne verschwinden... Weiterlesen →

Fighting Canon 70D #1: Voll im Bulb-Modus

Seit ich an Silvester den Bulb-Modus kennen gelernt habe, bin ich ein bisschen erleichtert, denn Nachtaufnahmen waren eine kleine Leidenschaft von mir. Ich habe schon meine Felle davon schwimmen sehen, denn die ersten Nachtaufnahmen mit der Canon 70D waren ... na ...reden wir nicht drüber. Aber durch zwei simple Tricks -1. Bildstabilisator ausschalten und 2.... Weiterlesen →

Silvester 2015…äh…2016

Ich habe meine ganz eigenen Rituale an Silvester: Badewanne, Würstchen mit Pommes und dann Artikel lesen, wie man eine Kamera am besten für Silvesterfeuerwerk einstellt. Selbiges an der Kamera tun, ein paar sinnlose Schnappschüsse und dann warten. Die Kamera auf dem Balkon aufstellen, um festzustellen, dass das Feuerwerk auf der anderen Seite der Wohnung viel... Weiterlesen →

Meine neue Kamera: Canon EOS 70D

Spätestens seit meinem Urlaub in Flensburg und einem langen Gespräch in einem Fotogeschäft, wie es sie in dieser Qualität wahrscheinlich nicht mehr viele gibt, war mir bewusst, dass meine geliebte Canon EOS 1100D so langsam an ihre Grenzen stößt. Oder zumindest an die Grenzen dessen, was ich von ihr verlange. Ein neues Objektiv sollte den... Weiterlesen →

(Foto-)Fazit: Flensburg

So, nun ist meine einwöchige Reise nach Flensburg auch schon wieder vorbei und es ist Zeit, ein kleines Fazit zu ziehen. Flensburg ist keine Stadt mit Prunk und Protz. Es ist auch keine große Stadt und auf den ersten Blick fragt man sich, was man denn in Flensburg überhaupt soll. Fototechnisch bietet der Hafen natürlich... Weiterlesen →

Wozu hat man denn sonst eine Chefin, wenn sie einem nicht hin und wieder etwas Kultur reinzwängt? #bestechefinaufwelt

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑