Kategorie: in eigener sache

Digitale Aufräumungsarbeiten

Spätestens seit der neuen Datenschutzverordnung (DSGVO) trudeln bei mir Emails von Anbietern etc. ein, von denen ich mich nicht mal erinnern kann, jemals etwas mit ihnen zu tun gehabt zu haben. Ja, über 20 Jahre im Internet, die Bequemlichkeit des Online-Bestellens und die Nutzung von diversen Online-Möglichkeiten im Netz hinterlassen Spuren. Ich gebe zu: obwohl…

Read more Digitale Aufräumungsarbeiten

Blog-Leiche lebt noch!

Ist es wirklich schon so lange her, dass ich hier zum letzten Mal geschrieben habe? Ok, ich gelobe Besserung (zum 378. Mal)! Nein, ohne Witz. Ich habe mir wirklich vorgenommen, diesen Blog langsam, aber sicher wieder zu reaktivieren. Langsam, aber sicher. Vielleicht wird es nicht mehr -wie anno tobac mal geplant- ein reiner Foto-Blog bleiben,…

Read more Blog-Leiche lebt noch!

Life is live

Wie ich schon in einem kurzen Post zuvor erwähnt habe, sind meine Vorsätze, mich hier öfter zu melden, an der Realität gescheitert. Die meisten werden das kennen: neben der Arbeit (für die man bezahlt wird) und der Hausarbeit (für die man nicht bezahlt wird), neben Haustieren (für die man quasi nur bezahlt) und den Frondiensten…

Read more Life is live

Prä-Ostern

Nein, natürlich haben wir noch kein Ostern. Als Kaninchen-Halterin verflucht man dieses Fest ohnehin, denn jeder meint, irgendeine „lustige“ Bemerkungen machen zu müssen, die auch nach 35 Jahren nicht witziger geworden ist. Sei’s drum. Meine Kaninchen – oder zumindest zwei davon – wurden in einem Tierheim geboren, in ein anderes Tierheim übergeben und sind dann…

Read more Prä-Ostern

Es war einmal…

Es war einmal…und ist doch noch nicht so lange her. Dieses Bild wurde von der Liebe aufgenommen, als wir am Strand fotografieren … äh … spazieren waren. Das bin ich. 🙂 Unglaublich, dass es gerade mal vier Wochen her sein soll. Time flies und ich bin immer noch nicht dazu gekommen, mich um die Fotos…

Read more Es war einmal…

Frühling…

Da isser nun endlich, der langersehnte Frühling. Ich erinnere mich noch, wie ich im Februar mit der Liebe auf dem Sofa saß und gemault habe, dass es mir nun langsam reicht. Ganz ehrlich: ich bin niemand, der permanent draußen unterwegs und/oder vor der Tür sein muss. Ich kann stunden-, tage-, wochenlang auf dem Sofa sitzen…

Read more Frühling…

A walk in the park

Ich finde, es gibt Schlimmeres, als einen Park direkt vor dem Büro zu haben. Auch, wenn dieser Park natürlich im Winter (und bei Regen und bei anderen unschönen Wettererscheinungen) eher selten gewürdigt wird, erfährt er um so mehr Liebe, so bald die ersten Sonnenstrahlen die Erde berühren. Ich schwöre, sobald die Sonne auch nur minimal…

Read more A walk in the park

Einfach nicht mein Jahr

Ihr Lieben, das Jahr 2016 ist einfach nicht mein Jahr. Das dachte ich zwar auch schon letztes Jahr, aber in diesem Jahr scheint sich schlechtes Karma in einer Wolke über mir verdichtet zu haben und ständig kleine Blitze herunter zu schicken. Was immer ich in meinem vorherigen Leben angestellt haben mag: 2016 scheint Zahltag zu…

Read more Einfach nicht mein Jahr

Des Nachtens Schlaf beraubt 

​Toll. Mein Meerschwein pöbelt lautstark  (!) seit geschlagenen zehn Minuten ein anderes Meerschwein an. Warum? Weil er es wagt,  aus der Heuraufe fressen zu wollen, neben der sie es sich bequem gemacht hat. Ich leg mich doch auch nicht beim Bäcker vor die Theke und maule, wenn andere Leute kommen und Brötchen kaufen wollen.

Read more Des Nachtens Schlaf beraubt 

Samstag Morgen um 7

Ich habe ein neues Regal bestellt, um meinen Büchern wieder etwas mehr Herr zu werden.  „Wir freuen uns, Ihnen die Lieferung am 10.09. zwischen 7 und 14 Uhr bestätigen zu können.“  Mal ganz ehrlich…Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass man Samstag Morgen um 6:30 Uhr aufsteht und das Regal um 7 Uhr tatsächlich geliefert wird?…

Read more Samstag Morgen um 7

Onkels Erbin

So schaffe ich es heute wenigstens doch noch zu einem weiteren (kleinen) Beitrag. Mein Onkel ist schon vor einigen Jahren gestorben. Als nun vor etwa drei Wochen noch die dazugehörige Tante starb, ging es nun ans Ausräumen des Hauses. Mein Onkel hat, obwohl ich mich daran nicht mehr bewusst erinnern kann, sehr gerne und sehr…

Read more Onkels Erbin

(Hoffentlich) Bald zurück

Ihr Lieben, bis auf ein paar sporadische Schnipsel habe ich mich in den letzten Wochen etwas rar gemacht. Das Wetter hat auch nicht besonders zum Fotografieren eingeladen, aber es  war doch noch das ein oder andere mehr am Start. So hoffe ich, hier bald ein paar Worte zu meinem neuen NAS unterzubringen. Zudem habe ich…

Read more (Hoffentlich) Bald zurück

April

Nelografies Projekt 366 Tage hält es einem vor Augen: Es sind schon wieder die ersten 100 Tage (genauer genommen heute 101 Tage) des Jahres vergangen. Endlich hat auch hier das warme Wetter und die Sonne Einzug gehalten. Seit ein paar Tagen gibt es mehr Sonne statt Wolken und die Natur explodiert. Die Pollen auch. A*schlöcher.…

Read more April

Lyricsonskin #1 Pretest

Auch, wenn ich seit einiger Zeit nichts mehr darüber geschrieben habe, bin ich weiterhin an diesem Projekt dran. Zur Zeit sammle ich die prinzipielle Grundlage: Models und Lyrics. 😀 Die Models sind gerade im Urlaub, aber ich habe schon zwei Freiwillige gefunden. Die fanden das ursprüngliche Bild schön und konnten sich sofort damit anfreunden, ihren…

Read more Lyricsonskin #1 Pretest

März-Frust

Eigentlich sollte ich es schon gewöhnt sein: Irgendwann in dem Zeitraum zwischen Winter und Frühling überkommt mich der große Frust. Es ist nicht mehr so richtig Winter. Zumindest sieht es nicht mehr ganz so aus. Es ist aber auch noch nicht so richtig Frühling. Zumindest fühlt es sich noch nicht so an. Ich habe ein…

Read more März-Frust