One last goodbye

Bevor diese Rosen nun ihren letzten Gang antreten, bekommen sie noch eine letzte Ehre vor der Kamera.

9 Kommentare zu „One last goodbye

Gib deinen ab

  1. Bis auf das letzte Bild, bei dem ich nicht genau erkennen kann, wo der Fokus liegt, finde ich die Schärfe grandios. Du scheinst dich mit deiner „neuen“ Kamera anzufreunden 🙂

    1. Danke. 🙂 Ein besonderer Dank geht hier an meine weltbeste Allergologin, weil ich endlich einigermaßen scharf sehen kann. Die Bilder sind alle mit manuellem Fokus gemacht. Manchmal geht’s noch daneben. Ich würde sagen, auf dem letzten Bild zum Beispiel. 😀 (Der Autofokus, na, der hat noch seine Tücken.)

  2. Ich bin ja nicht häufig in Gedichtestimmung, wie ich heute verraten habe. Aber beim Anblick deiner Bilder könnte ich durch die Wohnung laufen und Barockgedichte deklamieren. 🙂

    1. Gott, ich bin zwar von Hause aus Germanistik, aber Lyrik…ganz schwache Seite. Und statt Gryphius und Opitz kann ich da eigentlich maximal mit Goethe und Friedrich dienen.

      1. Aber diese ganzen Verfalls-Gedichte (ich müsste sie vorher auch googlen 😉 ) passen viel besser zu deinen Bildern. 🙂

      2. Also von Eichendorff gehört zu den Gedichten, die ich gut fand. „Mondnacht“ ist eines der schönsten Gedichte, das ich kenne. Passt aber weniger zu verblühten Rosen. 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑