Flieg nicht zu hoch, mein kleiner Freund…

Dieser kleine Geselle -oder Gesellin- hat sich heute, als ich im Feld fotografieren gewesen bin, zu mir gesellt. Zuerst saß er auf der Bank, an der ich meine Kamera einpacken wollte. Dann setzte er sich auf meinen Kamerarucksack und wühlte ein bisschen in meinen Taschen. Nachdem da nichts zu finden war, machte er es sich auf meinem Rucksack bequem. Und störte sich auch nicht daran, als ich anfing, ihn zu fotografieren und die Kamera in die Tasche zu packen. Nachdem wir so zehn Minuten beieinander gesessen habe, habe ich mich getraut, ihn zu streicheln und er ließ es sich gefallen und schloss sogar kurz die Augen. Aber irgendwann musste ich dann doch los und rüttelte so lange an meinem Rucksack, bis es ihm zu unbequem wurde und er sich von dannen machte – auf meinen Fahrradlenker. Ich fragte, ob ich ihn ein Stück mitnehmen sollte und weil ich kein „Nein“ hörte, schob ich das Fahrrad los…mit einem Gast auf dem Lenker. Irgendwann kamen wir an einen Bauernhof, da erkannte er vielleicht etwas wieder, denn dann flog er schnurstracks davon. Es tat mir so leid, dass ich nichts zu fressen für ihn hatte. Das nächste Mal habe ich auf alle Fälle Nüsse dabei.

tiere

missmagistra View All →

Emma Peel:"I suppose Mother warned you about women like me?"
John Steed: "Until now, I didn't know there were women like you."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s