Wiesbaden

Gestern habe ich mit meiner Kamera die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden besucht.
Ich muss zugeben, es ist mindesten schon zwanzig Jahre her, dass ich Wiesbaden einen Besuch abgestattet habe. Dabei lebe ich gar nicht so weit weg und mit dem Zug ist es quasi ein Katzensprung.
Ich bin trotzdem nur auf Wiesbaden gekommen, weil ich viel Gutes von deren Fasanerie gelesen habe. Okay, sooo besonders ist sie nun auch nicht und natürlich war -wie immer, wenn ich sowas besuche- eine Baustelle und ein Teil der Tiere somit nicht zu sehen, aber allein die Wildschweine haben mich schon sehr amüsiert. Goldige Tiere … so lange ein Zaun zwischen ihnen und mir ist. o.O

Ansonsten war ich von Wiesbaden angenehm überrascht. Zumindest von der Innenstadt und dem, was ich ansonsten noch gesehen habe. Alles war überraschend sauber, keine Bettler an jeder Straßenecke, wie sie bei uns zu finden sind. Keine Besoffenen mittendrin, wie sie bei uns zu finden sind.

Viele kleine Gässchen mit Geschäften. In der Parkanlage vorm Staatstheater waren sogar die Gänse entspannt.

Mir ist schon klar, dass Wiesbaden wohl auch seine schmutzigen Ecken haben wird. Aber als Gast interessiert mich das nicht.

 

on the road

missmagistra View All →

Emma Peel:"I suppose Mother warned you about women like me?"
John Steed: "Until now, I didn't know there were women like you."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s